Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Hotels
  Tauchsafaris
  Tauchcenter
© copyright by Nautilus Explorer
© copyright by Nautilus Explorer
© copyright by Nautilus Explorer
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
Reiseziel
Die 4 Revillagigedo-Inseln, vulkanischen Ursprungs, mit der Hauptinsel Socorro gehören zum mexikanischen Bundesstaat Colima und liegen im Pazifischen Ozean ungefähr 400km südwestlich der Südspitze der Halbinsel Baja California. Dies gilt als eines der besten Grossfisch-reviere im Pazifik, neben Cocos Island, Guadalupe, Malpelo und den Galapagos Inseln. Sehr speziell und ein einmaliges Erlebnis bietet die Interaktion zwischen den riesigen Mantas und den Tauchern, aber auch zwischen Delfinen und Tauchern. Für diese Tauchspots sollte man einiges an Taucherfahrung mitbringen.
Anreise
Flug nach Cabo San Lucas in Mexiko, z.B. über Los Angeles, anschließende Schiffüberfahrt von 22 bis 24 Stunden.
Klima & beste Reisezeit
Die Inseln können durch ihre exponierte Lage nur von Oktober bis Mai betaucht werden. Es herrscht ein tropi-sches Klima mit nur wenig Regen und die Lufttempera-turen liegen zwischen 24°C im Januar und 35°C im August.
Geographie
Im Westen Mexikos erstreckt sich die Halbinsel Baja California wie ein riesiger schmaler Finger über eine Länge von 1200km und eine Breite von 80 bis 220km. Klimatisch handelt es sich um eine der niederschlags-ärmsten Regionen der Welt, mit Temperaturen von über 40°C, einer geringen Luftfeuchtigkeit und Wüstenvege-tation auf einem Grossteil der Fläche. Im Norden wird die Halbinsel vom US-Bundesstaat Kalifornien, im Westen vom Pazifik und im Osten vom Golf von Kalifornien begrenzt. Die Landschaft ist geprägt durch imposante vulkanische Gebirgszüge, riesige Kakteengärten, kleinen Fischerdörfern und endlos langen weissen Sandstränden.

Socorro: der Archipel mit den 4 Inseln erstreckt sich über eine Länge von 420km und hat eine Landfläche von 157km2. Die Inseln sind unbewohnt, abgesehen von einer Marine-basis, wo auch die Familien der Besatzung wohnen. Durch die Artenvielfalt in Bezug auf die Flora und Fauna werden die Inseln auch Mexikos "kleines Galapagos" genannt. Das Revillagigedo Island Marine Reservat ist ein Unterwasser-Schutzgebiet und wird von der Marine überwacht.
Kultur
Über 80% der Bevölkerung von Baja California lebt in den Städten im Norden. Vor allem in der Hauptstadt Mexicali und in der viertgrössten Stadt Mexikos, in Tijuana, der berühmten Grenzstadt zu Kalifornien, von wo aus viele Mexikaner aufbrechen um illegal in die USA einzureisen. Seit der Ankunft der Spanier im 16. Jahrhundert wird in dieser Gegend sehr erfolgreich Wein angebaut. Die Halbinsel zieht viele Touristen aus den USA an, sei es wegen des Nachtlebens (in Tijuana), den schönen Stränden, dem guten Wetter oder aber zur Wal Beobachtung.
Ausflüge & Unterhaltung
Die Unterhaltung auf den Schiffen beschränkt sich auf die guten Gespräche zwischen den Tauchern sowie dem Unterhaltungsprogramm anhand von Videos.
Vor oder nach der Tauchkreuzfahrt wartet jedoch die geheimnisvolle Halbinsel Baja California auf Eure Erkundung. Die Transpeninsular verbindet den Norden mit dem Süden. Dazwischen gibt es aussergewöhnliche Wüsten- und Berglandschaften mit Schluchten, idyllischen Buchten, Sandstränden, Nationalparks mit unberührter Natur und endemischen Pflanzen- und Tierarten zu entdecken.
Viele Touristen halten sich in Tijuana (moderne Grenzstadt mit berühmt-berüchtigtem Nacht- und Partyleben) und Ensenada (Mekka für Weinliebhaber inmitten eines beeindruckenden Weinbaugebiets), sowie den Ferienorten Los Cabos (für Strandanbeter) und der Hauptstadt des Südens, in La Paz, auf.
Ausserdem läßt sich vom nahegelegenen San Diego aus das Leben Kaliforniens wunderbar erkunden und auskosten.
Essen & Trinken
Essen steht in Mexiko für Lebensfreude schlechthin und wird häufig mit geselliger Kommu-nikation und Musik verbunden. Die Gerichte basieren auf alten indianischen Rezepten mit spanischen, französischen und arabischen Einflüssen. Hauptnahrungsmittel ist der Mais, meist in Form von Tortillas, welche zu fast jedem Essen gereicht werden. Ebenfalls unent-behrlich sind die Bohnen (frijoles), davon gibt es unzählige verschiedene Sorten. Aber auch die Salsas sind nicht von der mexikanischen Küche wegzudenken und bestehen hauptsächlich aus Chili, meist mit frischen Tomaten, Zwiebeln, Koriander und Limettensaft vermischt.
Bier ist bei den Mexikanern sehr beliebt. Davon sind dutzende verschiedene Sorten erhältlich. Sehr erfrischend wirkt die Chelada, ein mit Zitronensaft, Eiswürfeln und Salz angemachtes Bier. Es gibt hier aber auch hervorragende Weine zu geniessen, welche kaum nach Übersee gelangen.
Einreisebedingungen
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.

Reise via USA: Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger biometrischer Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.
Für alle Reisende die visumfrei einreisen, ist eine elektronische Einreiseerlaubnis (Electronic System of Travel Authorization – ESTA) erforderlich. Diese ist nur mit biometrischen Pass möglich und kann bis 72 Std. vor Einreise via Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta/ gegen eine Gebühr von USD 14.- eingeholt werden.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter www.safetravel.ch
Sicherheit & Informationen des EDA
Wir verweisen an dieser Stelle auf die aktuellen Informationen des Bundesamtes für auswärtige Angelegenheiten unter www.eda.admin.ch oder vergleichbare Seiten im Ausland: www.auswaertiges-amt.de, www.fco.gov.uk, und www.travel.state.gov
socorro & sea of cortez
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit