Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Hotels
  Tauchcenter
© copyright by Dugong Dive Center
© copyright by Dugong Dive Center
© copyright by Sangat Island Dive Resort
© copyright by Sangat Island Dive Resort
Reiseziel
Palawan reimt mit Wracktauchen, denn in der Coron Bay liegen 12 betauchbare, im Jahr 1944 versenkte japanische Schiffwracks - eine ideale Heimat für jegliche Meeresbewohner. Aber auch über Wasser ist die Provinz Palawan eine unzerstörte und atemberaubende Naturschönheit mit riesigen tropischen Regenwäldern, Wasserfällen, Höhlen und schneeweissen feinen Sandstränden.
Im Norden von Palawan liegen die Inseln Sangat und Popototan, welche eine ideale Ausgangslage für das Wrecktauchen sind und zudem Ruhe in aller Abgeschiedenheit bieten.
Anreise
Über Manila mit anschließendem Inlandsflug nach Busuanga, welcher etwa 1 Stunde dauert. Weiter gehts per Auto und Schiff zu den Inseln.
Klima & beste Reisezeit
Ganzjährig tropisches feuchtwarmes Klima. Beste Reisezeit ist von November bis Mai mit 25°C in der Nacht und 35°C am Tag, wobei es von März bis Juli am heissesten ist. Von Juli bis Oktober herrscht Regenzeit mit gelegentlichen Regenschauern, wobei diese je nach Region verschieden stark ausgeprägt sind. Auch sind im August und September tropische Wirbelstürme (Taifune) nicht selten. Aufgrund der Lage der Palawan Provinz südlich des Typhongürtels sind die Ausläufer aber meist moderat. Die Coron Bay ist zudem durch die umliegenden Inseln sehr gut geschützt.
Geographie
Über 7000 Inseln und Inselchen bilden gemeinsam eine Fläche von 300’000 km2 was in etwa der Grösse Italiens entspricht. Der Staat ist in vier Hauptregionen unterteilt: Im Norden die Hauptinsel Luzon mit der Hauptstadt Manila, im Osten die Visayas mit der bekannten Insel Cebu, im Süden Mindanao und seine Inseln und im Westen das etwas abseits gelegene Palawan. Es gibt 47 Vulkane, davon noch mehrere Aktive. Höchste Erhebung ist mit 2954 m der Vulkan Mount Apo in Mindanao

Palawan ist die Hauptinsel der gleichnamigen Provinz und die drittgrößte Inselgruppe der Philippinen mit insgesamt 1768 Inseln. Sie gehört zu den Western Visayas und ist die am dünnsten besiedelte Inselgruppe des Landes. Die Hauptstadt Puerto Princesa liegt etwa in der Mitte der Südküste an der Sulusee, 500 km südwestlich von Manila. Die Insel ist 425km lang und 40km breit (8,5km an der schmalsten Stelle), eine Bergkette zieht sich entlang der gesamten Insel mit einer höchsten Erhebung von 2085m.

Im nördlichen Teil der Provinz befindet sich die Calamian-Inselgruppe mit den 3 Hauptinseln Busuanga, Culin und Coron Island. Die Sangat Insel liegt in der Coron Bay und wird von diesen 3 Inseln eingeschlossen. Es ist eine kleine, langgezogene felsige, mit dichtem tropischem Wald bewachsene Insel und unter sowie über Wasser ein Naturschutzgebiet. Popototan im Südwesten von Busuanga ist eine kleine, 3km lange und 1km breite Insel mit natürlichem urwaldähnlichem Baumbestand.
Kultur
Die Philippinen zählen etwa 90 Millionen Menschen vorwiegend Asiatischer, aber auch Europäischer und Chinesischer Abstammung. Die meisten Menschen sind Christen. Hauptsprachen sind Filipino, Englisch und Spanisch. Sehenswert sind sicher die atemberaubenden Reisterrassen und die farbigen einheimischen Märkte, die man auf jeder Insel bestaunen kann.
Ausflüge & Unterhaltung
Jede Insel bietet Natur pur und authentisches Leben an und lädt zu diversen Ausflügen ein; auf der Insel Palawan locken Mangrovengebiete, Dschungeltrecks, der St. Paulus Underground River (der längste unterirdische schiffbare Fluss der Welt, welcher von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte wurde) sowie beeindruckende Höhlen, teilweise mit Fossilfunden. Auch Sangat weist zahlreiche Trails durch die Wälder auf, für einen kurzen Spaziergang bis zum richtigen Dschungeltreck, die Kalksteinfelsen sind ideal für Klettertouren und die heissen Quellen sorgen für eine wohlige Entspannung. Lohnenswert ist immer ein Besuch auf einem Markt, wo sich das einheimische Leben in allen Farben und Gerüchen präsentiert. Auch ab Manila werden Rundreisen organisiert.

Essen & Trinken
Die verschiedenen Regionen und Kulturen der Philippinen bescheren dem Land auch ganz verschiedene Ess- und Kochgewohnheiten. Allgemein gilt: Viele Fischgerichte, ausgezeichnete Currys auf Kokosmilchbasis, Schweinefleisch und sehr leckere Gemüsegerichte. Auch die Früchteauswahl ist, wie in vielen tropischen Ländern, vielfältig und sehr schmackhaft.
Viel Fruchtsäfte und Wasser. Versuchen sollte man den Tuba, dies ist ein bekömmlicher Palmwein. Daneben gibt es Rum von ausgezeichneter Qualität sowie verschiedene gute Biersorten.
Einreisebedingungen
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig). Für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen ist kein Visum erforderlich.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter www.safetravel.ch
Sicherheit & Informationen des EDA
Wir verweisen an dieser Stelle auf die aktuellen Informationen des Bundesamtes für auswärtige Angelegenheiten unter www.eda.admin.ch oder vergleichbare Seiten im Ausland: www.auswaertiges-amt.de, www.fco.gov.uk, und www.travel.state.gov
busuanga / coron bay
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit