Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Hotels
  Tauchcenter
  Anschlussprogramme
  Tauchsafaris
© copyright by Jan Thies
© copyright by Jan Thies
© copyright by Jan Thies
© copyright by Jan Thies
© copyright by Jan Thies
© copyright by Mireille Dupraz, Dive & Travel
© copyright by Patrik Aeschbacher, Dive & Travel
Reiseziel
Die grösste und abwechslungsreichste Insel der Grossen Antillen hat viel mehr zu bieten als nur Salsa, Rum und Zigarren. Vielerorts fühlt man sich als Zeuge längst vergangener Zeiten, hervorgerufen durch die vielen Kolonialbauten Havannas, Oldtimer aus den 50-ger Jahren und die allgegenwärtigen Figuren der Revolution Che Guevara und Fidel Castro.
Doch das ist längst nicht alles! Die kilometerlangen Sandstrände, kleine vorgelagerte Inseln und Inselchen in türkisblauem Wasser lassen es schon vermuten! Ja man ist in einem erstklassigen Tauchgebiet, mit bunten Korallenriffen, spektakulären Drop Off’s und im Süd-westen der Hauptinsel sogar mit der Chance auf Walhai Beobachtungen im Sommer.
Anreise
Die Anreise nach Kuba erfolgt per Charter- oder Linienflug nach Havanna oder Varadero je nachdem was der Schwerpunkt deiner Reise sein soll.
Die Reisedauer beträgt ca. 10-12 Stunden.
Klima & beste Reisezeit
In Kuba herrscht das ganze Jahr über ein angenehm mildes und warmes Klima. Während der Regenzeit zwischen Mai und Oktober kommt es zu kurzen, heftigen Regenschauern, meistens scheint nach kurzer Zeit aber die Sonne wieder. In den Monaten August, September, Oktober und November können jedoch Hurrikans in der Karibik entstehen.
Geographie
Der kubanische Archipel gehört zu den Grossen Antillen. Es besteht neben einer Vielzahl kleinerer Inseln, aus der Schatzinsel (Isla de la Juventud) und der Hauptinsel Kuba selbst, die gleichzeitig die grösste Insel der Karibik ist. Die maximale Ausdehnung der Hauptinsel beträgt von West (Cabo San Antonio) nach Ost (Punta Maisí) 1250 km. Die schmalste Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 31 Kilometer. Der Abstand zum amerikanischen Festland (Key West, USA) beträgt 140 Kilometer und 210 km nach Yucatán (Mexiko).
Der Pico Turquino, in der Sierra Maestra, bildet mit 1.974 Metern Höhe den höchsten Punkt der Insel und die Hauptstadt Havanna ist mit circa 2 Millionen Einwohnern die grösste Stadt auf Kuba, gefolgt von Santiago de Cuba, Holguín und Camagüey.
Das Hinterland wird vor allem durch Zuckerrohrplantagen geprägt.
Kultur
In Kuba sind zahlreiche Musikstile und Tänze entstanden, die zum Teil internationale Verbreitung fanden. Zu ihnen gehören der Son, Mambo, Salsa, Danzón, Rumba, Cha-Cha-Cha und der alte und der neue Trova (Nueva Trova).
Durch die Übersiedlung vieler Süd- und Mittelamerikaner in die USA, während des Zweiten Weltkrieges, kam es sehr schnell zu einer leichten Vermischung aus kubanischen Rhythmen und dem Jazz.
Gegen Ende der 1990-er Jahre wurde durch den Film „Buena Vista Social Club“ von Wim Wenders eine echte Kuba-Welle ausgelöst. Neben der bis dahin schon international verbreiteten modernen kubanischen Musik, wurde nun die Musik der 1940-er Jahre wieder entdeckt und zum Exportschlager. Der Film berichtet über die Arbeit von Ry Cooder mit einer Gruppe von kubanischen Musikern, die fast alle bereits das Rentenalter erreicht hatten.
Ausflüge & Unterhaltung
Besichtigungen von Havanna, Trinidad und Santiago de Cuba, Besuch der Tabakplantagen im Westen und des wohl bekanntesten Nationalparks der Insel dem Alexander-von-Humboldt-Nationalpark im Osten.

Weitere detaillierte Informationen finden Sie unter Anschlussprogramme

Essen & Trinken
Angeboten wird eine Mischung aus internationaler und kubanischer Küche.
Wobei die kubanische Küche in der Regel aus nur wenigen Zutaten wie Tomatensauce, schwarzen Bohnen und Wurzelgemüsen (darunter auch exotisches wie Yuca oder Malanga) sowie Sofrito (Würzsauce aus Zwiebeln, Paprikaschoten, Knoblauch, Oregano und Pfeffer) besteht. Diese Mischung gibt vielen kubanischen Gerichten ihren unverwechselbaren Geschmack. Ein typisches kubanisches Frühstück besteht aus Toast, der in den weissen Kaffee getunkt wird (Mischung aus starkem Kaffee und warmer Milch).
Die beiden Hauptmahlzeiten des Tages, Mittag und Abendessen, bestehen häufig aus Gerichten, die mit weissem Reis, schwarzen Bohnen und Fleisch zubereitet werden. Traditionell werden die Mahlzeiten auf Kuba meist nur lauwarm serviert! Und getrunken wird neben Wasser natürlich Rum!
Einreisebedingungen
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig. Es wird eine Einreisekarte benötigt, (ca. CHF 40.-) die bei uns bezogen werden kann.

Reise via USA: Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger biometrischer Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.
Für alle Reisende die visumfrei einreisen, ist eine elektronische Einreiseerlaubnis (Electronic System of Travel Authorization – ESTA) erforderlich. Diese ist nur mit biometrischen Pass möglich und kann bis 72 Std. vor Einreise via Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta/ gegen eine Gebühr von USD 14.- eingeholt werden.

Die kubanische Regierung hat festgelegt, dass alle ab dem 1. Mai 2010 nach Kuba einreisenden Passagiere bei der Einreise nach Kuba eine Krankenversicherungspolice vorweisen müssen.

um dieser anforderung gerecht zu werden, muss jeder Reisende über eine Reiseversicherung, die eine medizinische Behandlung in Kuba einschliesst, oder über eine Krankenversicherung verfügt, die die Behandlungskosten in Kuba übernimmt, Der Versicherungsschutz muss für den gesamten Zeitraum des geplanten Aufenthaltes in Kuba gültig sein und die Police muss in den Land der aktuell ständigen Aufenthaltes erworben sein.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter www.safetravel.ch
Sicherheit & Informationen des EDA
Wir verweisen an dieser Stelle auf die aktuellen Informationen des Bundesamtes für auswärtige Angelegenheiten unter www.eda.admin.ch oder vergleichbare Seiten im Ausland: www.auswaertiges-amt.de, www.fco.gov.uk, und www.travel.state.gov
kuba
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit