Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Hotels
  Tauchcenter
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Let´s go
© copyright by Let´s go
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Let´s go
Reiseziel
In der Kategorie «Palmeninsel» verdienen die Seychellen sicherlich die „goldene Palme“, denn die paradiesischen und unberührten Sandstrände machen den Eindruck, als sei noch nie ein Mensch hierher gelangt. La Digue wird von den Touristen dank den feinen Sandstränden und der landschaftlichen Schönheit sehr geschätzt, aber auch für ihre wohltuende Ruhe.
Anreise
Die Seychellen werden ab Zürich und Genf angesteuert, Flugzeit ungefähr 9 Stunden. Der Zeitunterschied beträgt +3Std. im Winter und +2Std. im Sommer.
Klima & beste Reisezeit
Das weitgehend gleichbleibende tropische Klima bietet ganzjährig eine angenehme Temperatur, welche zwischen 25°C im August und 31°C im April variiert. Die Luftfeuchtigkeit beträgt 80%. Während der Regenzeit gibt es kurze heftige Schauer, der Himmel kann auch einige Tage bewölkt bleiben. Folgende Monate der Zwischensaisons sind die angenehmsten und die beste Zeit zum Tauchen: September/Oktober und April/Mai. Es ist besser, man vermeidet die Regenmonate Dezember und Januar.
Geographie
Der Archipel der Seychellen besteht aus 115 Inseln und Inselchen, welche sich auf einem immensen Gebiet zwischen dem Äquator und der Küste von Madagaskar verteilen. Es ist ein Mikrokontinent, der heute größtenteils als granitisches Plateau vom Meer bedeckt ist und dessen höchste Punkte die heutigen Inneren Granitinseln der Seychellen bilden. Die 3 Hauptinseln sind Mahé, Praslin und La Digue.
La Digue, 5km lang und 3km breit, weist die 3.grösste Bevölkerungszahl des Archipels auf. Die Fortbewegung beschränkt sich hier noch grösstenteils auf Ochsenkarren und Velos.
Kultur
Englisch und Französisch sind die beiden offiziellen Sprachen, die Umgangssprache ist jedoch Kreolisch, und darauf sind die Seychellaner stolz. Die meisten sind von gemischter Abstammung, mit europäischen, afrikanischen und indischen Wurzeln. Der grösste Teil gehört der katholischen Religion an. Die Bevölkerung ist freundlich und macht gerne und schnell Bekanntschaft mit den Fremden
Ausflüge & Unterhaltung
Im Süden der Insel befindet sich die Domäne „Estate Union“, mit einem Friedhof aus der Kolonialzeit, einer früheren Palmenplantage, einem Park mit Riesenschildkröten und einem herrlichen Rundblick auf das Meer. Bei einem Besuch in der „Réserve de la Veuve“ kann man einheimische Vögel kennen lernen. Bei einem kleinen Fussmarsch und der Besteigung des Nid d’Aigle (300m) bietet sich ein herrliches Panorama auf die Inseln Mahé und Praslin.
Essen & Trinken
Die Küche der Seychellen ist wie die Bevölkerung kreolisch und spiegelt ihre Vielfalt. Es ist eine sehr köstliche Küche mit einem ganz speziellen Charakter. Fisch und Reis sind die Grundnahrungsmittel, welche mit vielen verschiedenen Gewürzen zubereitet werden wie z.B. Muskatnuss, Nelken, grünem Safran, Zimt und Vanille. Unvergesslich bleibt einem sicherlich das Püree aus roten Linsen, das Kat-Kat aus Bananen, die Fischsuppe … Die Seychellaner lieben auch ganz speziell das Bier.
Einreisebedingungen
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter www.safetravel.ch
Sicherheit & Informationen des EDA
Wir verweisen an dieser Stelle auf die aktuellen Informationen des Bundesamtes für auswärtige Angelegenheiten unter www.eda.admin.ch oder vergleichbare Seiten im Ausland: www.auswaertiges-amt.de, www.fco.gov.uk, und www.travel.state.gov
la digue
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit