Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Hotels
  Tauchcenter
  Anschlussprogramme
© copyright by LINAREVA
© copyright by LINAREVA
© copyright by Tahiti Nui Travel
© copyright by Tahiti Nui Travel
© copyright by Tahiti Nui Travel
© copyright by Tahiti Nui Travel
© copyright by Tahiti Nui Travel
Reiseziel
Französisch Polynesien:
Französisches Überseegebiet im Herzen des pazifischen Ozeans, 6000km von Los Angeles und 17000km von der Schweiz entfernt, die insgesamt 118 Vulkan- und Koralleninseln sind auf 5 Archipele verteilt. Ungefähr 60 Inseln sind bewohnt. Das Haupteinkommen liefern die Gewinnung von Kopra, der Tourismus, die Perlenzucht, sowie der Fischfang.
Sonne, türkisblaue Lagunen, Kokospalmen, Halsketten mit Tiaré-Blüten, Monoï oder wunderschöne gelockte Vahinés…. Es sind die Klischees, die an den, innerhalb eines riesigen Meeresgebietes, verstreuten Inseln haften. Doch bietet dieses kontrastreiche Land noch weit mehr und ist vor allem auch ein aussergewöhnlich schönes Reiseziel für Tauchbegeisterte!

Die Gesellschaftsinseln:
Die Gesellschaftsinseln sind aus administrativer Sicht die Hauptinseln von Polynesien. Tahiti ist die grösste Insel und Papeete die Verwaltungshauptstadt, wo ¾ der polynesischen Gesamtbevölkerung lebt. Sie sind auch die meist besuchten Inseln von ganz Polynesien.
Anreise
Der einzige internationale Flughafen Polynesiens befindet sich auf der Insel von Tahiti. Er bedient internationale sowie auch nationale Flüge. Man muss ungefähr 22 Stunden Flugzeit ab der Schweiz rechnen. Der Zeitunterschied beträgt -11 Stunden im Winter und -12 Stunden während der Sommerzeit.
Klima & beste Reisezeit
Das Klima der Gesellschaftsinseln ist ozeanisch-tropisch mit zwei ausgeprägten Jahreszeiten. In der kühlen Trockenzeit, von Mai bis Oktober, ist es die beste Zeit um die Inseln zu erkunden. Die Temperaturen variieren zwischen 20° bis 29°C. Die angenehmsten aber auch meist gebuchten Monate sind Juli und August.

In der heissen Regenzeit, von November bis April, variieren die Temperaturen zwischen 22° bis 31°C. Es ist die Zeit der Wirbelstürme. Am regenreichsten sind aber Dezember und Januar, wenn die Küsten von Passatwinden aus dem Norden und Nordwesten gepeitscht werden.
Geographie
Die Gesellschaftsinseln sind hoch, gebirgig und von Lagunen mit klarem Wasser umgeben. Zu den Inseln über dem Winde (Îles du Vent) gehören Tahiti, Moorea und Tetiaroa. Tahiti ist mit seinen zwei vulkanischen Gebirge, seinen unbewohnten Tälern, den schwarzen Sandstränden an der Ostküste und dem weissen Sand an der Westküste äusserst vielfältig.
Die Inseln unter dem Winde (îles Sous-le-Vent) sind das zweite Schmuckstück des Archipels und bieten eine andere Landschaft. Sie sind älter, erscheinen dadurch sanfter und die Atoll Bildung ist fortgeschritten. Hauptinseln sind Bora Bora, Raiatea, Maupiti und Huahine.
Kultur
Aus Süd-Ost-Asien stammend, liegt allen Polynesiern die gleiche Kultur und Herkunft zu Grunde. Französisch ist heute die offizielle Sprache, aber in Maupiti spricht man z.B. auch "Thaitianisch, in Tikehau "Paumotu" und in Aukena "Mangareva".
Die Polynesier sind ein freundliches, sehr höfliches Volk und es wird schnell und gern geduzt. Ob katholisch oder protestantisch, der Glaube hat hier einen festen Platz. Einige Beispiele der reichen Maohikultur sind der traditionelle Tahiti-Tanz, das Flechten, die Tätowierungen und natürlich die nirgendwo anders produzierten schwarzen Perlen.
© copyright by Tahiti Nui Travel
© copyright by Tahiti Nui Travel
© copyright by Tahiti Nui Travel
Ausflüge & Unterhaltung
Tahiti ist die lebendigste und am stärksten besiedelte Insel. Das ganze Jahr über finden hier verschiedene Musik-, Tanz- und Theatervorstellungen statt, sowie diverse Ausstellungen.
Tetiaroa ist ein Schutzgebiet für Vogelkolonien, das Du auf einem Tagesausflug per Boot erreichst. Hier kannst Du Rotfusstölpel, Weissbauchtölpel, Fregattvögel, Weisse Seeschwalben und Eilseeschwalben beobachten.
Die immerzu wehenden Passatwinde auf Moorea machen es Dir möglich die Lagune in verschiedenster Art und Weise zu erkunden: im Segeln, per Jet Ski, mit Kite-Surfen, oder per Wasserski.
Auf Raiatea kannst Du den beinahe undurchdringlichen Regenwald, auf dem einzigen schiffbaren Fluss ganz Polynesiens, im Einbaum durchqueren.

Verschiedene Exkursionen ermöglichen Dir das Inselinnere und die dort sehr üppige Vegetation zu entdecken.


Essen & Trinken
Die tahitianische Küche nutzt alle Ressourcen, vor allem aber die Früchte und die Produkte aus dem Meer. Die exotischen Früchte munden hervorragend, ganz besonders die Ananas aus Moorea, welche zu den Besten der Welt zählt.
Fisch, Muschel und Krustentier werden roh oder gedünstet gegessen, häufig werden sie im Ahima'a zubereitet, d.h. in Bananenblätter eingewickelt garen sie in der Glut in einem tiefen Loch in der Erde.

Auch Rindsfleisch aus Australien findet man in jedem Menu. Kokosnussmilch sowie Zitrone begleiten häufig die Gerichte, welche nur spärlich gewürzt werden.
Es ist nicht empfehlenswert, Leitungswasser zu trinken, auch wenn dieses auf einigen Inseln (Tahiti, Bora Bora) als Trinkwasser bezeichnet wird.
Einreisebedingungen
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter www.safetravel.ch
Sicherheit & Informationen des EDA
Wir verweisen an dieser Stelle auf die aktuellen Informationen des Bundesamtes für auswärtige Angelegenheiten unter www.eda.admin.ch oder vergleichbare Seiten im Ausland: www.auswaertiges-amt.de, www.fco.gov.uk, und www.travel.state.gov
gesellschaftsinseln
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit