Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Hotels
  Tauchcenter
© copyright by Dive & Travel
© copyright by Extra Divers
© copyright by Extra Divers
© copyright by Extra Divers
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
Reiseziel
Die kleine spanische Insel El Hierro liegt auf der Südwestseite der Kanarischen Inseln. Sie ist die erste Insel des Archipels welche die Stromversorgung vollständig aus erneuerbaren Energiequellen bezieht. Gewisse Orte verfügten sogar über kostenloses Wi-Fi. Die Insel ist ein Biosphären Reservat und bietet sehr kontrastreiche Landschaften. Man findet vulkanische Gebirge, grüne Wälder und glasklares Wasser.
Anreise
Von der Schweiz aus fliegt man nach Teneriffa, von dort mit einem Anschlussflug nach El Hierro.
Klima & beste Reisezeit
Das subtropische, ozeanische Klima ist für den grössten Teil des Jahres ziemlich sonnig und mild. Die Niederschläge konzentrieren sich von November bis März, von Mai bis August ist es meistens sehr trocken. Das Klima ist ganzjährig angenehm, die Temperaturen gehen selten über 30°C. Valverde, die Hauptstadt von El Hierro, liegt auf 600 Meter über Meer und die Temperaturen sind dort sehr angenehm.
Geographie
Von einem Ende der Insel zum anderen sind es nur 50 km und die Inseloberfläche beträgt fast 270 km2, mit einer wunderschönen geografischen Vielfalt. Der höchste Punkt der Insel ist der «Pico de Malpaso» mit einer Höhe von 1501 Metern.
Auf der Insel findet man natürliche Schwimmbecken mit klaren Wasser, unendlichen Wäldern, steilen Felsen, Buchten, natürlichen Lagunen und über 800 (!) Vulkanen. Bis 1885 wurde die Punta de Orchilla als Nullmeridian benützt. Deswegen ist El Hierro noch heute als Insel des Meridians bekannt.
Kultur
Der Jean de Béthencourt, ein französischer Entdecker, hat die Insel im Jahr 1405 erobert. Die Ureinwohner, die Bimbaches, wurden versklavt während die Franzosen die Insel kolonisierten.
Die Vulkane der Insel sind sehr aktiv: Die letzte seismischer Aktivität in der Gegend war im Juli 2011. Die Erschütterungen fanden ungefähr in einer Tiefe von 10 Kilometer statt und endeten in einem Unterwasser Vulkanausbruch.
Ausflüge & Unterhaltung
Die Insel bietet zahlreiche Aktivitäten für Sportler und Naturfreunde. Wanderungen, Gleitschirmfliegen, Surfen, Rad fahren oder Höhlenbesichtigungen sind nur einige davon. Im Frontera Park, geschütztes Naturreservat, sind die berühmten, vom Wind gekrümmten Bäume zu sehen. Auf dem 700 Meter hohen Belvedere von La Pena ist ein spektakulärer Ausblick auf das El Golfo Tal zu geniessen. Der Charco Azul ist ein natürliches Becken mit Salzwasser im Tal von El Golfo, ein Geschenk der Vulkane an die Einwohner. Man kann hier gemütlich baden und entspannen.
Essen & Trinken
Das Essen der Kanaren wurde von der spanischen, afrikanischen und südamerikanischen Küche beeinflusst. Von den Tapas bis zum Kaninchen-Ragout, von frittiertem Ziegenkäse mit Oliven und Honigsauce und allerlei Fisch- Meerfrüchtegerichten gibt es für Jeden eine gute Auswahl auf der Speisekarte.
Einreisebedingungen
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Identitätskarte oder gültiger Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter www.safetravel.ch
Sicherheit & Informationen des EDA
Wir verweisen an dieser Stelle auf die aktuellen Informationen des Bundesamtes für auswärtige Angelegenheiten unter www.eda.admin.ch oder vergleichbare Seiten im Ausland: www.auswaertiges-amt.de, www.fco.gov.uk, und www.travel.state.gov
el hierro
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit