Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Tauchsafaris
© copyright by Aggressor Fleet, Wayne Works Marine
© copyright by Aggressor Fleet, Wayne Works Marine
© copyright by Aggressor Fleet, Wayne Works Marine
© copyright by Aggressor Fleet, Wayne Works Marine
© copyright by Aggressor Fleet, Wayne Works Marine
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
Tauchbetrieb
Normalerweise werden an 5 Tagen 3-4 Tauchgänge sowie am 6. Tauchtag wegen des nahen Abflugs meistens nur 1-2 Tauchgänge angeboten. Getaucht wird im Allgemeinen mit dem Schlauchboot, oft wird aber auch direkt vom Hauptboot ins Wasser gesprungen. Nach dem Tauchgang kehrt man zum Hauptboot zurück oder wird, bei Strömungstauchgängen, vom Schlauchboot aufgesammelt.

WICHTIG: Jeder Taucher braucht eine Signalboje!
Fauna, Flora, Wracks
Durch die verschiedenen Fahrgebiete (siehe Safari-Routen) ist die Unterwasserwelt auch etwas verschieden. Allgemein gilt, dass man auf allen Routen mit schönen Korallenriffen rechnen darf. Entgegen einer weitverbreiteten Meinung, sind die Riffe im Norden im Vergleich zu den Riffen im Süden keineswegs weniger üppig oder gar zerstört. Grossfische wie Haie findet man vor allem auf den Brothers- und Marine Park Routen, aber auch die anderen Gebiete bieten immer mal wieder Grossfische, z.B. im Norden im Mai/Juni die Mantas. Wracks sieht man fast ausschliesslich auf den Nordrouten. Das Rote Meer bietet ganz klar Weltklassetauchen, ist eines der schönsten tropischen Meere überhaupt.

Auf Safaris muss man sich bewusst sein, dass man nicht immer alleine sein wird, es gibt mittlerweilen eine stattliche Anzahl Safarischiffe, vor allem auch im Süden.
Sichtverhältnisse
Sehr gute Sichtweiten, bis über 30m.
Wassertemperaturen
Schwankt zwischen 29°C im Sommer und 21°C im Winter.
Saisonale Unterschiede
Die beste Reisezeit ist April-November. Die Nördlichen Routen sind auch im Winter gut machbar, da man sich vor der bewegten See durch Riffe und Landmassen recht gut schützen kann. Die südlichen Routen sowie die Brother und Marine Park Routen sind im Winter wirklich nur für gute Taucher zu empfehlen, weil das Meer bewegt ist und man mit teilweise stürmischem Wetter rechnen muss.
Sicherheit
Auf den Safarischiffen befinden sich Erste-Hilfe Kästen und Sauerstoff-Kids. Die Tiefengrenze liegt in Ägypten bei 40m. Druckkammern gibt es sowohl in Sharm el Sheik und Hurghada. Nicht vergessen sollte man, dass es trotz guter Infrastruktur lange Anfahrtswege gibt, vorsichtiges Tauchen ist also geboten!
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Thomas Reich, www.bilderreich.de
© copyright by Aggressor Fleet, Wayne Works Marine
tauchsafaris Ägypten
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit