Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Hotels
  Tauchcenter
© copyright by Fremdenverkehrsamit Philippinen
© copyright by Fremdenverkehrsamit Philippinen
© copyright by Fremdenverkehrsamt Philippinen
© copyright by Daniel Aeby
© copyright by Daniel Aeby
© copyright by Daniel Aeby
Reiseziel
Die Visayas, die Inselgruppe im Osten der Philippinen mit der Hauptinsel Cebu, bieten wohl die farbigsten und eindrücklichsten Tauchgründe der Philippinen, wovon bereits ein guter Teil unter Schutz gestellt wurde. In der Tat sind die Drop-Off’s atemberaubend schön und unglaublich farbig bewachsen. Eine grosse Vielfalt an Nacktschnecken, Rifffischen und Hart- und Weichkorallen erwarten den Taucher. Aber auch Grossfische sind zu sehen. Verschiedene Riffhaie, Hammerhaie und Fuchshaie, Walhaie und Mantas.
Nicht nur die Unterwasserwelt ist hier farbig und faszinierend, auch die Landschaften, das authentische Leben sowie die Spuren aus der Kolonialzeit wollen entdeckt werden! Bereist man diese Inseln, so wird man belohnt von einer grünen üppigen Vegetation, von Reisfeldern mit Ochsenkarren, Zuckerplantagen, kleinen Dörfern, lieblichen Hügeln bis zu hohen Vulkanen, schillernden Märkten, einsamen Stränden u.s.w. Der Tourismus hält sich hier noch in Grenzen.
Anreise
Mit verschiedenen Fluggesellschaften nach Cebu. Flugzeit: 14 – 18 Stunden, danachWeiterreise mit der Fähre oder Schnellschiff zu den verschiedenen Inseln. Oder über Manila mit Anschlussflug auf den lokalen Flughafen der jeweiligen Insel.

Klima & beste Reisezeit
Jahreszeiten: Mehr Regen von Juni-Oktober, Luft 27-28° danach trocken und mild von November-Februar, Luft ca. 25-26° und trocken und heiss von März bis Mai, Luft 27-30°. Im Norden gibt es tendenziell mehr Niederschläge, die Visayas können ganzjährig bereist werden.

Die Regenzeit bringt hier in den Monaten Juni-Oktober gelegentlich Niederschläge, welche aber nicht sehr heftig sind.
Geographie
Über 7000 Inseln und Inselchen bilden gemeinsam eine Fläche von 300’000 km2 was in etwa der Grösse Italiens entspricht. Der Staat ist in vier Hauptregionen unterteilt: Im Norden die Hauptinsel Luzon mit der Hauptstadt Manila, im Osten die Visayas mit der bekannten Insel Cebu, im Süden Mindanao und seine Inseln und im Westen das etwas abseits gelegene Palawan. Es gibt 47 Vulkane, davon noch mehrere Aktive. Höchste Erhebung ist mit 2954 m der Vulkan Mount Apo in Mindanao.
© copyright by Fremdenverkehrsamit Philippinen
© copyright by Fremdenverkehrsamit Philippinen
© copyright by Atmosphere Resort
Kultur
Die Philippinen zählen etwa 90 Millionen Menschen vorwiegend Asiatischer, aber auch Europäischer und Chinesischer Abstammung. Die meisten Menschen sind Christen. Hauptsprachen sind Filipino, Englisch und Spanisch. Sehenswert sind sicher die atemberaubenden Reisterrassen und die farbigen einheimischen Märkte, die man auf einer Rundreisen ab Manila besuchen kann.
Ausflüge & Unterhaltung
Ausflüge, Besuche von lokalen Märkten und Dörfern, ein Besuch einer Orchideen-Farm etc. sind von den meisten Resorts aus möglich. Ab Cebu gibt es verschiedene Möglichkeiten für geführte Rundreisen.

Jede Insel hat auch ihre ganz eigenen Sehenswürdigkeiten, um nur einige zu nennen: Negros besticht mit Wasserfällen, dichtem Dschungel im Hinterland, Höhlen, den Vuklanen Canlaon und Cuernos mit atemberaubendem Ausblick, heissen Quellen inmitten eines Mangrovenwaldes und vieles mehr. Bohol ist berühmt für die Chocolate Hills, das sind über 1000 halbkugel- oder kegelförmig gestaltete Hügel von etwa gleicher Höhe und Abmessung, welche sich während den Trockenperionden in Braun verfärben, von wo der Name stammt, aber auch für die kleinen Tarsier-Affen die mit ihren ca.15 cm als kleinste Primaten gelten und ganz niedlich aussehen. Leyte ist ein relativ neu erschlossenes Tauchgebiet und der Tourismus ist noch sehr begrenzt - und somit findet man hier noch Authentizität pur, welche sich z.B. auf einer Tagestour hautnah erleben lässt. Panglao ist die touristischste der 5 Inseln, von hier aus lassen sich Ausflüge nach Bohol organiseren.

Die verschiedenen Resort und Hotels bieten teilweise etwas lokale Unterhaltung, es gibt Restaurants und Bars. Gelegentlich Sportmöglichkeiten wie Surfen und Tennis.

Essen & Trinken
Die verschiedenen Regionen und Kulturen der Philippinen bescheren dem Land auch ganz verschiedene Ess- und Kochgewohnheiten. Allgemein gilt: Viele Fischgerichte, ausgezeichnete Currys auf Kokosmilchbasis, Schweinefleisch und sehr leckere Gemüsegerichte. Auch die Früchteauswahl ist, wie in vielen tropischen Ländern, vielfältig und sehr schmackhaft.

Viel Fruchtsäfte und Wasser. Versuchen sollte man den Tuba, dies ist ein bekömmlicher Palmwein. Daneben gibt es Rum von ausgezeichneter Qualität sowie verschiedene gute Biersorten.
Einreisebedingungen
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger Reisepass, min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig). Für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen ist kein Visum erforderlich.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter www.safetravel.ch
Sicherheit & Informationen des EDA
Wir verweisen an dieser Stelle auf die aktuellen Informationen des Bundesamtes für auswärtige Angelegenheiten unter www.eda.admin.ch oder vergleichbare Seiten im Ausland: www.auswaertiges-amt.de, www.fco.gov.uk, und www.travel.state.gov
visayas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit