Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Hotels
  Tauchcenter
© copyright by Divecenter Santiago
© copyright by Divecenter Santiago
© copyright by Divecenter Santiago
© copyright by Divecenter Santiago
© copyright by Claudio Dias
© copyright by Claudio Dias
© copyright by Claudio Dias
Tauchbetrieb
Auf den drei Inseln São Vicente, Santiago und Sal werden hauptsächlich Halbtagesausfahrten mit kleinen Booten (GFK-Boot, Schlauchboot oder Plastikboot) angeboten. Die Tauchgründe sind meistens in wenigen Minuten erreichbar, einige bedingen aber auch bis zu 30min. Fahrzeit. Die Tauchcenter auf allen drei Inseln bieten aber auch Ganztagesausflüge zu weiter entfernten Plätzen an.
Fauna, Flora, Wracks
Es ist wirklich spektakulär, wie fischreich das Meer rund um die Kapverden ist. Auf praktisch jedem Tauchgang begegnen einem Fischschwärme verschiedenster Art, mal Doktorfische, mal Füsiliere, Soldatenfische, Makrelen etc. Der Südliche Atlantik ist zwar kein tropisches Meer, er garantiert aber warmes Wasser und einige tropische Einflüsse. So findet man hier auch ein paar Hartkorallen-arten wie zum Bsp. der Feuerkoralle, sowie einige Fische die wir aus tropischen Gewässern kennen, wie beispiels-weise Papageienfischarten.
Die spektakulären Unterwasserlandschaften, geprägt durch Lava-Formationen, Höhlen und Grotten, sind oft von gelben und goldenen Kelchkorallen bewachsen, ein tolles Bild!
Eine mittlere bis starke Strömung ist nicht selten. Eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Strömungen ist also erforderlich. Auch gibt es häufig Wind und Wellen, was teilweise anspruchsvolle Oberflächenverhältnisse schafft.
Im Gegenteil dazu gibt es auf Santiago nur selten Strö-mungen und die vielen Tauchgründe sind sehr anfänger-freundlich. Betauchbare Wracks gibt es allerdings um Santiago keine, dafür auf Sal. Aber auch Begegnungen mit speziellen Tieren sind durchaus möglich, etwa mit Ammenhaien, Mantas, Makrelen, Thunfischen, Barrakudas und vor allem mit grossen Langusten,
sowie Bärenkrebsen.
Sichtverhältnisse
Ganzjährig gute Sichtweiten von 15 - 30m. Gewisse Wetterereignisse, wie etwa Regenfälle, können die Sichtweite aber reduzieren.
Wassertemperaturen
Die Temperaturen sind für den Atlantik erstaunlich hoch, 27°C im Sommer und nicht weniger als 21°C im Winter.
Saisonale Unterschiede
Die Kapverden sind an sich eine Ganzjahresdestination. Die Verhältnisse sind im Sommerhalbjahr natürlich milder, im Winterhalbjahr werden die Winde recht stark, was den Tauchbetrieb erschweren kann.
Sicherheit
Im Spital auf Sal befindet sich eine Decokammer. Die anderen Inseln haben keine solchen Einrichtungen, es wird also zu extrem vorsichtigem Tauchverhalten geraten! Sauerstoff und First-Aid-Boxen befinden sich in der Regel auf den Booten und im Tauchcenter.
kapverden
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Korallen
Grossfisch
Makro
Wracks
Landschaft
Beste Reisezeit