Drucken

Welche Informationen möchten Sie drucken ?
  Reiseinfos
  Tauchinfos
  Tauchcenter
  Hotels
» Übersicht Tauchcenter «

Lajes do Pico, Insel Pico

Espaco Talassa


© copyright by Espaco Talassa
1987 wurde in Lajes do Pico der letzte Pottwal erlegt. Das Espaço Talassa entstand bereits 2 Jahre später nach dem Treffen eines ehemaligen Walfängers - João Vigia - mit einem Segler - Serge Viallelle. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft – dem Meer – entstand 1991 der erste Meeresschutzplan „Delfine, Wale und Menschen“. Die BOCA (Beobachtungsbasis der Walartigen der Azoren) öffnete 1995 im Hafen von Lajes do Pico neben dem Walfänger Museum ihre Pforten. Hier befinden sich Dokumentationen über den Archipel und die Wale und Delfine, die hier zu finden sind, eine spezialisierte Bibliothek mit Videoabteilung, Beobachtungsstatistiken sowie Informationen über laufende Forschungsprojekte.

Espaço Talassa verfügt über vier geräumige halbstarre Schlauchboote. Die schlanke Form und die benutzten Motoren bieten grossen Komfort und maximale Sicherheit. Dank ihrer hohen Geschwindigkeit erlauben die Boote einen schnellen Zugang zu den Beobachtungszonen und daher auch eine möglichst lange Zeit in Gesellschaft der Tiere. Um die Tiere erfolgreich aufspüren zu können, sind alle Boote mit Unterwassermikrophonen ausgerüstet. Die besten Ortungsmöglichkeiten bieten allerdings noch immer die ehemaligen Walfänger, die in verschiedenen Aussichtstürmen Ausschau halten. Diese „Späher“ übermitteln per Funk nicht nur die Anwesenheit von Tieren, ihre Position und Anzahl, sondern auch den Zustand des Meeres. Sie sind sozusagen die Wächter über die Sicherheit.

Empfohlenes Hotel: