kontakt
fr
wohin möchtest du reisen?
 
Zoom
Korallen 
Grossfisch 
Fische 
Makro 
Wracks 
Landschaft 
Korallen 
Grossfisch 
Fische 
Makro 
Wracks 
Landschaft 
Beste Tauchsaison
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Zoom
 Angebotsanfrage
Tauchsafaris
Hotels
Tauchcenter
Raja Ampat liegt im östlichen Teil Indonesiens und bedeutet übersetzt so viel wie „das Reich der vier Könige“. Es umfasst rund 1500 Inseln, die sich auf mehr als 45'000 km² erstrecken. Das Inselparadies zählt zu den schönsten Tauchzielen der Welt. Der lange Reiseweg nach Raja Ampat ist mitunter ein Grund, warum die Inseln bisher vom Massentourismus verschont blieben.
Die Lage inmitten des "Korallen-Dreiecks" vermittelt eine aussergewöhnlich grosse Artenvielfalt. Über 1800 Korallenarten wurden im Taucherparadies gezählt, was fast drei Viertel aller Arten entspricht. Als Highlight der Unterwasser-Fauna Raja Ampats kann der Fransenteppichhai bewundert werden, welcher sich oft gut getarnt auf einer Tischkoralle ausruht.
weiterlesen
Die Unterwasserwelt unterscheidet sich zwischen Norden und Süden von Raja Ampat. Der Süden ist gekennzeichnet durch viele Gorgonien und Weichkorallen, welche stark geschützt werden. So ist es hier die Fischerei strikt verboten, wodurch viele Unterwasserlebewesen vorzufinden sind. Der Norden hingegen ist etwas rauer und wird durch starke Strömungen geprägt, was unter anderem riesige Fischschwärme mit sich bringt. Die Tauchplätze hier sind sehr vielseitig. Zum einen lassen sich an einigen Plätzen Mantas und Haie vorfinden, zum anderen erweist sich die Lupe als unentbehrliche Begleiterin um kleine Tiere wie das Pygmäen-Seepferdchen finden und bewundern zu können.

Raja Ampat überzeugt über, wie auch unter Wasser als großartiges Reiseziel. Die Kombination vom Norden mit dem Süden bei einer Tauchkreuzfahrt ist durchaus möglich. Das Gebiet ist jedoch so gross, dass man getrost für ein anderes Routing zurückkehren kann.
Viele Tauchplätze sind von starken Strömungen geschützt. Um das bestmögliche bei einem Aufenthalt im Reich der vier Könige herauszuholen, ist Erfahrung im Strömungs-Tauchen empfohlen. Die Sicht ist generell sehr gut. Sie kann jedoch an einigen Plätzen durch sandigen Boden oder starken Wellengang reduziert sein.
ausblenden

Klima & Reisezeit Raja Ampat

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
28°
28°
28°
29°
28°
27°
27°
27°
28°
28°
28°
28°
29°
29°
29°
29°
29°
29°
29°
28°
28°
29°
29°
29°
tropisches Klima, zwei Regenzeiten von Dezember bis Januar und Juni bis August

Tauchinfos Raja Ampat

Schwierigkeit
Auch wenn einige Tauchplätze für Einsteiger geeignet sind, wird Erfahrung im Strömungstauchen empfohlen
Tauchsafaris sind vor allem für erfahrene Taucher bestimmt
Saisonale Unterschiede
Monsun von Juni bis September
Sichtverhältnisse am besten in der Trockenzeit
Sichtverhältnisse
gut bis sehr gut
Nächste Dekokammer
Bali, Makassar und Manado

Reiseinfos Raja Ampat

Anreise
Jakarta mit anschliessendem Inlandflug
Reisedauer
ca. 15 Stunden Flugzeit, anschliessend Inlandflug
Zeitzone
im Winter +8 Stunden, im Sommer +7 Stunden
Ramadan
2020: 24. April - 23. Mai / 2021: 13. April - 12. Mai
Einreisebedingungen Einreise
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Visum bei der Einreise und gültiger Reisepass, mind. 6 Monate über das Anreisedatum hinaus gültig.
Es ist kein Visum erforderlich für Aufenhalte bis zu max. 30 Tagen wenn die Einreise über folgende Flughäfen erfolgt: Jakarta (CGK), Bali (DPS) Surabaya (SUB), Balikpapan (BPN), Manado (MDC), Makasar (UPG) u.a. Für Aufenthalte über 30 Tage muss das Visum im Voraus beantragt werden.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung Impfungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter http://www.safetravel.ch
Raja Ampat, war schon lange ein Traum von mir. Das Warten war lang - die Reise auch. Aber es hat sich so gelohnt. Norden und Süden sind ziemlich unterschiedlich. Die Unterwasserwelt im Süden ist sehr farbenfroh mit vielen Weichkorallen, im Norden trifft man viele grossen Fischschulen. Aus diesem Grund war für mich ein Tauchsafari, das beides kombiniert die ideale Lösung. Eins werde ich aber von Raja Ampat behalten: es ist besser dort nicht (ernsthaft) krank zu werden: das Paradies ist weit weg von allem.
Véronique
D&T Tauchreise-Spezialistin
Ich glaube, es gibt keinen Superlativ, welcher noch nicht in Verbindung mit Raja Ampat benutzt wurde. Und ja, auch für mich ist diese Region der Mount Everest des tropischen Tauchens. Dies auch wenn meistens die Sichtverhältnisse nicht so gut waren, wenn ich dort war. Übrigens, auch über Wasser kommt man beim Anblick der Landschaft nicht aus dem Staunen raus.
Malte
D&T Tauchreise-Spezialist

Unsere Lieblings-Tauchplätze

Boo Windows

Dieser Platz verfügt über eine schöne Unterwasserarchitektur aus zwei miteinander verbundenen Felsen, deren Löcher und Spalten an Fenster erinnern. Mit etwas Glück und Geduld trifft man hier auf alles Mögliche: ob Pygmäen-Seepferdchen, Thunfische, Napoleon-Lippfische, Barrakudas oder schöne Nacktschnecken in den leuchtendsten Farben. Es ist schwierig vor lauter Leben nicht die Fassung zu verlieren.

Sardine Reef

Unserer Meinung nach ist dies einer der schönsten Tauchplätze weltweit. Über einem sandigen Grund, wo sich Gorgonien und Schwämme wie ein Teppich zerstreuen, kann sich der Taucher entspannen und nur dem Spektakel zuschauen. Tausende Fische bewohnen diesen Platz: Barrakudas, Thunfische, Wahoos, Doktorfische um nur einige zu nennen. Dichte Makrelen-Schulen tanzen herum und kurze Zeit später ist ein Hai auf seiner Erkundungstour anzutreffen. Andererseits, wer hätte es geglaubt: keine Sardinen....