fr
Detailkarte
Erfahrung vorausgesetzt
Korallen 
Grossfisch 
Fische 
Makro 
Wracks 
Landschaft 
Korallen 
Grossfisch 
Fische 
Makro 
Wracks 
Landschaft 
Beste Tauchsaison
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Detailkarte

specials & last minute

Zu dieser Destination haben wir mehrere Specials im Angebot.
Viele weitere Specials findest du in unserem Bereich specials & last minute
Palau ist ein kleiner Archipel aus paradiesisch schönen Inseln vor der Küste der Philippinen und nördlich von Papua-Neuguinea, mitten im Pazifischen Ozean. Als erstes Land der Welt hat es ein Schutzgebiet für Haie erschaffen. Zudem wurde jegliche kommerzielle Fischerei im ganzen Wirtschaftsgebiet verboten.
Der Pazifikkrieg im zweiten Weltkrieg mit der Schlacht in Peleliu hat eine Vielzahl an Wracks von Schiffen und Flugzeugen auf dem Meeresboden hinterlassen. Weiter bietet Palau einen aussergewöhnlich grossen Reichtum unter Wasser. Viele Haiarten wie Riffhaie, Walhaie, Tigerhaie und Hammerhaie sind vertreten. So auch graue Riffhaie, deren jungen Tiere oft in grossen Schulen unterwegs sind.
weiterlesen
An den Aussenriffen sind oft Mantas, Adlerrochen, grüne Meeresschildkröten, Napoleons wie auch unzählige Fischschwärme in allen Farben anzutreffen. Zudem geben Schulen von Halfterfischen ein grossartiges Bild ab.
Grotten, Höhlen und Tunnels bilden beeindruckende Lichtspiele zur grossen Freude von Fotografen. Die Sicht ist oft sehr gut und das intensive Blau des Pazifiks bietet einen schönen Kontrast.

Die Tauchgänge werden vom Boot aus durchgeführt und stets von Guides begleitet. Auch Tagesausfahrten sind möglich, wobei Tauchkreuzfahrten den Vorteil haben, dass man die weiten Strecken zwischen Koror und den Aussenriffen vermeiden kann. Da die Strömungen meistens sehr stark sind, ist ein Riffhacken unumgänglich. Erfahrung im Strömungstauchen wird also sehr empfohlen.
ausblenden

Klima & Reisezeit Palau

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
28°
28°
28°
27°
29°
28°
26°
28°
28°
28°
29°
28°
28°
27°
28°
28°
29°
29°
29°
28°
29°
29°
29°
28°
äquatoriales Klima, sprich: humid, heiss und das ganze Jahr über Regenschauer

Reiseinfos Palau

Anreise
Koror
Reisedauer
ca. 20 Stunden Flug
Zeitzone
Im Winter +8 Stunden , im Sommer +7 Stunden
Einreisebedingungen Einreise
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Gültiger Reisepass, mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung Impfungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter www.safetravel.ch

Tauchinfos Palau

Schwierigkeit
mehrheitlich für erfahrene Taucher bestimmt, die Strömungen können sehr stark sein
Saisonale Unterschiede
mehr Niederschläge zwischen Juni und Oktober
Sichtverhältnisse
gut
Nächste Dekokammer
Palau, Guam
Ob über oder unter Wasser, Palau ist einfach paradiesisch. Die kleinen Inseln mit üppiger Vegetation und Lagunen in den klaren Türkistönen ergeben die schönsten Landschaften, die ich je gesehen habe. Die Vielzahl der Haie und die Schönheit der Korallen haben mich extrem fasziniert. Da die Strömungen sehr strak sein können, empfehle ich die Destination hauptsächlich erfahrenen Tauchern.
Daniela
D&T Tauchreise-Spezialistin

Unsere Lieblings-Tauchplätze

Blue Corner

Der Blue Corner ist einer der schönsten Tauchplätze der Welt. Je nach Strömung wird in die eine oder andere Richtung getaucht. Zuerst geht es einer Wand entlang auf eine Tiefe von 20 Metern, danach wieder hoch bis zur Spitze des Riffes. Am Riff wird der Hacken gesetzt, das Tarierjacket leicht aufgeblasen und los geht das Spektakel. Je stärker die Strömung desto mehr gibt es im Blau zu sehen: graue Riffhaie, Rochen, Schildkröten, Napoleons, Schulen von Makrelen und viele tropische Fische tummeln hier. Es ist eine Explosion von Farben und Leben!

Ulong Channel

Bei diesem Tauchplatz handelt es sich um einen langen Kanal. Er befindet sich auf geringer Tiefe und ist mit unzähligen Arten von Hartkorallen und beeindruckend grossen Salatkorallen besiedelt. Meistens wird bei eintretender Strömung getaucht, wobei die Bedingungen sehr plötzlich ändern können und ein Richtungswechsel angesagt ist. Am Eingang des Kanals über dem sandigen Boden auf etwa 20 Meter kann es unter anderem sehr viele graue Riffhaie, Schulen von jungen Riffhaien sowie Adlerrochen haben. Nach etwa 20 Minuten lässt man sich einfach weitertreiben. Das Driften entlang der Hartkorallen ist einmalig. Je nach Stärke der Strömung kann es sehr, sehr schnell gehen.