kontakt
fr
wohin möchtest du reisen?
Detailkarte
Korallen 
Grossfisch 
Fische 
Makro 
Wracks 
Landschaft 
Korallen 
Grossfisch 
Fische 
Makro 
Wracks 
Landschaft 
Beste Tauchsaison
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Detailkarte
 Angebotsanfrage
Papua-Neuguinea, oft einfach PNG genannt, ist ein unabhängiger Inselstaat und Mitglied des Commonwealth of Nations. Die Hauptlandmasse von PNG bildet der östliche Teil der riesigen Insel Neuguinea, deren westlicher Teil zu Indonesien gehört. Zu PNG gehören aber auch unzählige kleine und grössere Inseln. Verschiedene Stammesgruppen leben noch in perfekter Harmonie mit der Natur irgendwo völlig abgeschnitten im Hinterland, viele mit eigener Sprache, Kultur und Religion. Auch landschaftlich ist das Land sehr vielfältig und oft unberührt.
Die Lage macht Papua-Neuguinea zu einer Traumdestination für Taucher und Unterwasser-Fotografen. Eingebettet zwischen verschiedenen Meeren, im Herzen des Korallendreiecks und über dem pazifischen Feuerring existiert hier eine einmalig grosse Artenvielfalt.
weiterlesen
Die Tauchplätze sind reich und so vielseitig, dass jedes Gebiet seine Besonderheit hat: Seien es Pässe mit Strömung und Grossfisch, Muck-Diving auf schwarzem Sand in den Fjorden, oder gut erhaltene Wracks aus dem zweiten Weltkrieg. Viele Korallengärten und Steilwände sind bedeckt mit Gorgonien und werden von tausenden kleinen Fischen bewohnt – die perfekte Voraussetzung für magische Momente unter Wasser. Um diese Vielseitigkeit der Tauchplätze voll auskosten zu können, wird eine Tauchsafari oder eine Kombination von mehreren Gebieten innerhalb von PNG empfohlen.

Papua-Neuguinea ist vor allem für selbstständige Taucher ein wahres Paradies. Oft sind die Sichtverhältnisse ausgezeichnet.
ausblenden

Klima & Reisezeit Papua Neuguinea

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
27°
27°
26°
26°
25°
25°
25°
25°
25°
24°
25°
26°
30°
30°
30°
30°
29°
29°
28°
28°
28°
29°
30°
30°
Äquatorial-Klima, Zeit mit meistem Regen von Dezember bis März ausser in Milne Bay, wo es zwischen Mai und August regnet

Reiseinfos Papua Neuguinea

Anreise
Port Moresby
Reisedauer
ca. 22 Stunden internationaler Flug mit anschliessendem Inlandflug
Zeitzone
im Winter +9 Stunden, im Sommer +8 Stunden
Einreisebedingungen Einreise
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Visa und gültiger Reisepass, mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung Impfungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter http://www.safetravel.ch

Tauchinfos Papua Neuguinea

Schwierigkeit
Tauchplätze je nach Standort für Einsteiger geeignet
Tauchsafaris sind vor allem für erfahrene Taucher bestimmt
Saisonale Unterschiede
auf Papua Neuginea kann das ganze Jahr über getaucht werden, es gibt jedoch regionale Unterschiede
Milne Bay: beste Zeit von September bis Januar
Tufi: beste Zeit von Oktober bis November, ab Dezember bis März ist das Meer ruhig, die Sicht aber weniger gut wegen dem Regen
Kavieng: beste Zeit von April bis November mit viel Wind im Juli und August
Kimbe Bay: beste Zeit von April bis November, das Meer ist unruhiger im Juli und August
Sichtverhältnisse
Milne Bay: Sicht weniger gut von Mai bis August
Tufi: Sicht ausgezeichnet von Mai bis September
Kavieng: Sicht das ganze Jahr über ausgezeichnet
Kimbe Bay: beste Sicht von April bis Juni und September bis November
Nächste Dekokammer
Port Moresby
Schon der Name Papua Neu Guinea klang für mich exotisch und verlockend. Und das ist dieses Abenteuerland auch! Normalerweise reicht es mir völlig aus, den Kopf unter Wasser zu stecken, aber in «PNG» hatte ich das erste Mal das Gefühl, über Wasser etwas verpasst zu haben. Unvergesslich die Szenen auf dem Boot:
Sonnenuntergänge in einsamen Buchten, die völlig unbewohnt schienen, dicht bewachsene Hügel dahinter, die Geräuschkulisse der vielen fremdartigen Vögel und Papageien, Einheimische, die in ihren selbstgebauten Kanus vorbeigekommen sind, und vieles mehr.
PNG ist aber nichts für Taucher, die einen perfekten Service brauchen – Selbständiges tauchen ist angesagt. Infos bekommt man, man muss einfach fragen. Dafür ist man an den Tauchplätzen alleine, Massentourismus gibt’s in PNG nicht. Mich hat das Land so fasziniert, dass ich unbedingt dahin zurückmuss. Eine zweite Reise ist geplant!
Alexandra
D&T Tauchreise-Spezialistin

Unsere Lieblings-Tauchplätze

Tufi House Reef

Hier in Tufi befindet sich noch so manch schöner Tauchplatz, doch dieser hier überzeugt mit seiner perfekten Lage direkt vor der Haustür und einem ausgezeichneten Makro-Leben: Schnecken, Mandarinfische, Geisterfetzenfische und viele andere Tierchen werden nicht nur Fotografen begeistern. Und all das in weniger als 10 Meter Tiefe!

Albatross Passage

Bei eintretender Strömung findet man sich hier im engen Pass in einer wahren Fischsuppe wieder. So sind Begegnungen mit Adlerrochen, Weisspitzenhaien, grauen Riffhaien, grossen Thunfischen, Zackenbarschen, Barrakudas und manchmal sogar Teufelsrochen möglich. Sollte man jemals genug haben von all dem Grossfisch, so muss man sich nur dem Riff zuwenden und schon gibt es wieder einiges zu entdecken: schöne Fächerkorallen, Schwarze Korallen und kleine Tierchen wie Nacktschnecken, Schaukelfische oder noch kleine Pygmäen-Seepferdchen.