kontakt
fr
wohin möchtest du reisen?
Detailkarte
Korallen 
Grossfisch 
Fische 
Makro 
Wracks 
Landschaft 
Korallen 
Grossfisch 
Fische 
Makro 
Wracks 
Landschaft 
Beste Tauchsaison
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Detailkarte
Die portugiesische Insel Madeira liegt mitten im Atlantik etwa 1000 km südwestlich von Lissabon. Trotz ihres vulkanischen Ursprungs ist Madeira sehr grün und wird auch Blumeninsel genannt. Das Küstengebiet ist schwer zugänglich, so dass es praktisch keine Strände hat.
Dank dem warmen Golfstrom ist das Klima sehr ausgeglichen. Unter Wasser offenbart sich eine Landschaft aus seltsamen Lavaformationen und Gesteinbrocken, die zum Teil komplett mit schwarzen Korallen bedeckt sind. Felswände beherbergen oft Höhlen, Spalten und Überhänge, die perfekte Lebensräume für die Fische bieten.
weiterlesen
Der Taucher findet hier mit Papageifischen, Trompetenfischen, Bärenkrebsen und grossen Schulen von Fischen viel Abwechslung. Nicht selten sieht man Zackenbarsche, Rochen und mit etwas Glück sogar ab und zu ein Seepferdchen. Im Sommer kann man gelegentlich Mantas sehen.

Viele Tauchplätze sind küstennah und leicht erreichbar. Die Sicht ist generell sehr gut und die Wassertemperatur konstant. Die grosse Artenvielfalt wird Taucher von jedem Niveau begeistern.
ausblenden

Klima & Reisezeit Madeira

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
16°
16°
16°
17°
18°
21°
22°
23°
23°
21°
19°
18°
19°
18°
19°
19°
20°
22°
23°
26°
24°
23°
21°
20°
subtropisches mildes Klima und meist sonnig
das Klima wird von den Passatwinden und dem Golfstrom geleitet

Reiseinfos Madeira

Anreise
Funchal
Reisedauer
ca. 4 Stunden
Zeitzone
-1 Stunde
Einreisebedingungen Einreise
Für Bürger der Schweiz, Deutschland, Österreich: Identitätskarte oder gültiger Reisepass, mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig.
Impfvorschriften & Reisemedizinische Beratung Impfungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlungen über nicht obligatorische Impfungen findet man z.B. unter http://www.safetravel.ch

Tauchinfos Madeira

Schwierigkeit
das Tauchen ist für alle Niveaus geeignet
Saisonale Unterschiede
im Sommer besteht die grösste Wahrscheinlichkeit auf Mantas zu treffen
Sichtverhältnisse
20 bis 30 Meter
Nächste Dekokammer
Funchal
Madeira: Aktiv – individuell – sportlich.

Die Tauchgänge im Unterwasser-Nationalpark am fischreichen Hausriff und beim Premiere-Tauchgang zum Wrack Corvette dabei zu sein, dies waren nur einige meiner Highlights. Fürs Freediving findest du zudem ideale Bedingungen in der Bucht von Canico.

Doch Madeira bietet noch viel mehr, wie beispielsweise das Wandern im hochalpinen Zentralmassiv entlang der Levadas-Bewässerungskanälen und durch Terrassenfelder mit Mango- und Bananenplantagen. Aber auch einfach ein gemütlicher Spaziergang im Botanischen Garten mit einer riesigen Vielfalt an exotischen Blumen zeigt, dass es die Insel in sich hat.

Wer da war, will immer wieder zurück.
Sue
D&T Tauchreise-Spezialistin

Unsere Lieblings-Tauchplätze

Meeresreservat Garajau

Das bekannteste Meeresschutzgebiet Portugals ist für seine über 1 Meter grossen, und mehr als 50 Jahre alten Zackenbarsche berühmt. Sie haben sich schon lange an die Taucher gewöhnt und sind sehr neugierig. Zudem ist es möglich, dass man Mantas, Muränen und Teufelsrochen zu sehen bekommt.

Ponta da Oliveira

Der Ort ist mit einer spektakulären Aussicht auf das Meer nicht nur über, sondern auch unter Wasser ein wahrer Genuss. Denn wer abtaucht entdeckt erst die komplette Schönheit des Platzes. Entlang der Steilwand inmitten der Vegetation verstecken sich allerlei Lebewesen wie Krebse, Seesterne oder Riffbarsche. Dem früheren Lavastrom folgend gelangt man auf eine Tiefe von 28 Meter. Hier befindet sich eine schöne Anemone mit Garnelen.

Corvette Afonso Cerqueira (F488)

Am 04. September 2018 wurde das 85 Meter lange Schiff der portugiesischen Marine gezielt im Meeresschutzgebiet von Cabo Girão versenkt. Nun liegt es auf 30 Meter Tiefe, dient dem Aufbau eines künstlichen Riffs und steht den Tauchern für unvergessliche Erlebnisse zur Verfügung.